Februar/März-Newsletter des bündnisgrünen Kreisverbandes Lichtenberg
 
Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
 
 
Liebe grüne Aktive,
 
seit knapp zwei Wochen haben wir einen neuen Vorstand für den Kreisverband Lichtenberg. Drei Vorstandsmitglieder zogen sich aus verschiedenen Gründen zurück. Der neue Vorstand hat fünf neue und jetzt somit insgesamt acht Mitglieder.

Unsere Partei wird sich dieses Jahr verstärkt mit Bildungsfragen beschäftigen. Auch wir im Lichtenberger Kreisverband wollen auf der nächsten Mitgliederversammlung am kommenden Montag, den 5.3.2018, mit euch und Nina Stahr, der Berliner Landesvorsitzenden, über dieses Thema diskutieren. Eingeladen sind auch Vertreter der betreffenden Lichtenberger bildungspolitischen Gremien wie des Bezirkslehrer-, -eltern- und -schülerausschusses, der LandesSchüler*innenVertretung sowie des Barnim-Gymnasiums und des Grünen Campus Malchow. Wir freuen uns auf eine heiße Diskussion auch von eurer Seite. 

Wer über diesen Newsletter etwas mitteilen möchte, schicke mir die Infos (einfach auf Antworten klicken). Den nächsten Newsletter verschicke ich Ende März.   

Viele Grüße,
Detlef Wilske
 
 
 
 
Neuigkeiten aus dem Kreisverband
 
 
Vorstand
 
Neuer Vorstand gewählt
 
Auf der Jahreshauptversammlung am 17.02.2018 haben die Mitglieder von Bündnis 90/Die Grünen Lichtenberg einen neuen Vorstand gewählt.
 
 
mehr lesen »
 
 
Auf den ersten Blick anders
 
Auf den ersten Blick anders
 
Die Ausstellung soll Vorurteile gegenüber Menschen, die scheinbar anders sind, abbauen und für das Thema Barrierefreiheit sensibilisieren.
 
 
mehr lesen »
 

 
Aus Berlin
 
 
Platz da!
 
#Frauenmärz – „Platz da! Frauen machen Politik.“
 
Am 8.3.2018 macht der Kreisverband Charlottenburg-Wilmersdorf von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in der Zeit von 12-14 Uhr auf der Wilmersdorfer Straße Ecke Pastalozzistraße (vor Karstadt) Karaoke mit politischen Reden von Frauen.
 
 
mehr lesen »
 
 
Stickoxide
 
Fahrverbote für Dieselautos
 
"Das Bundesverwaltungsgericht entschieden, dass Fahrverbote für Dieselautos in deutschen Städten rechtlich zulässig sind. Das Urteil bestätigt erneut, wie gefährlich Stickoxide sind. Fahrverbote sind für uns das letzte Mittel, aber sie dürfen kein Tabu mehr sein - wir müssen endlich handeln. Es geht um die Gesundheit der Berlinerinnen und Berliner, ganz besonders die der Kinder und der Älteren. Das hat für uns Vorrang!

Die rot-rot-grüne Koalition hat bereits eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, um die Stickoxidwerte in Berlin zu senken. Wir haben unsere BVG-Busse mit Filtern ausgerüstet, setzen auf Geschwindigkeitsbegrenzungen und bauen die Infrastruktur für ÖPNV und Fahrrad aus, um Alternativen zum Auto attraktiver zu machen. Solange Diesel-Autos 60 Prozent der Berliner Stickoxide ausstoßen, wird das aber nicht reichen. Gemeinsam mit unserer Senatorin Regine Günther werden wir jetzt zügig Lösungsvorschläge entwickeln.

Für uns ist aber auch klar: Die Autoindustrie hat bei den Abgaswerten der Diesel gelogen und betrogen, sie ist in der Verantwortung und muss für die Hardware-Nachrüstung der Fahrzeuge aufkommen - weder dürfen die Verbraucherinnen und Verbraucher auf den Kosten sitzen bleiben, noch werden wir akzeptieren, dass die Berlinerinnen und Berliner mit ihrer Gesundheit für die Gewinnmaximierung der Autokonzerne zahlen. Auch den Bund sehen wir in der Pflicht: Wir brauchen dringend eine wirksame, einheitliche Regelung für ganz Deutschland. An der Einführung der blauen Plakette führt kein Weg vorbei.

Unser Senat für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz hat in einem FAQ noch einmal die wichtigsten Infos rund um das Thema NOx und Diesel-Fahrverbote zusammengestellt. Ihr könnt das Papier hier einsehen."

Nina Stahr und Werner Graf
Landesvorsitzende
 
 
mehr lesen »
 
 
Vorstand
 
Lichtenberger Frühjahrsputz
 
Der Lichtenberger Frühjahrsputz steht wieder an! Alle die Lust und Zeit haben sind herzlich eingeladen, ihre Nachbarschaft von Müllstellen zu befreien. Die nötigen Werkzeuge dafür (Mülltüten, Zangen etc.) gibt es von der BSR. Unter Kehrenbuerger.de kann mensch das Frühjahrsputzprojekt eintragen und Materialien bestellen und die BSR holt den gesammelten Müll dann auch gerne ab.
 
 
mehr lesen »
 
 
Vorstand
 
Ehrenamtliche Richter*innen gesucht
 
Die BVV Lichtenberg von Berlin ist aufgerufen, beim Verwaltungsgericht Berlin für die Amtsperiode ab dem 1.1.2019 eine Vorschlagsliste für die Neuwahl zu ehrenamtlichen Richter*innen einzureichen. Wer Interesse an diesem Ehrenamt hat, mindestens 25 Jahre alt ist und den Wohnsitz in Berlin hat, sendet eine Bewerbung bis Donnerstag, 31.3.2018, an die BVV Lichtenberg von Berlin.
 
 
mehr lesen »
 
 
Vorstand
 
Geld für schönere Kieze
 
Das Bezirksamt unterstützt Lichtenbergerinnen und Lichtenberger finanziell, die ihren Kiez durch ihre Arbeit oder Projekte aufwerten möchten. Engagierte Menschen können zu diesem Zweck beim Bezirksamt Lichtenberg bis Freitag, 23. März, Gelder für Freiwilliges Engagement in Nachbarschaften (FEIN-Mittel) beantragen. Die Mittel werden vom Berliner Senat bereitgestellt. Der Senat will damit ehrenamtliches Engagement im Bereich der sozialen Stadtentwicklung unterstützen.
 
 
mehr lesen »
 
 
Vorstand
 
Fachgespräch „Illegal, asozial, scheißegal? Anerkennung von sogenannten Asozialen und Berufsverbrechern als Opfer des Nationalsozialismus"
 
Zwischen 1933 und 1945 wurden mehrere zehntausende Menschen als „Asoziale“ oder „Berufsverbrecher“ diskriminiert und in Konzentrationslagern interniert. In der deutschen Erinnerungskultur spielen sie bis heute keine Rolle, nach wie vor sind sie nicht als Opfer des Nationalsozialismus anerkannt. Die Gründe hierfür sind vielfältig, u.a. wurde das an ihnen begangene Unrecht nicht als spezifisch nationalsozialistisch angesehen. Aber niemand kam „zu Recht“ in ein KZ.
 
 
mehr lesen »
 
 
Vorstand
 
Fachgespräch: Schutz oder Protektionismus? Ausländische Investitionen auf dem Prüfstand
 
Deutschland, Frankreich und Italien wollen bei ausländischen Direktinvestitionen genauer hinsehen. Geht es bei Firmenübernahmen um willkommene Investitionen in Innovation und Arbeitsplätze? Oder verfolgen die Investoren politisch-strategische Ziele? Kürzlich legte die Europäische Kommission einen Vorschlag für ein europaweit vernetztes Prüfsystem ausländischer Investitionen vor. Das Bundeswirtschaftsministerium hatte schon zuvor seine Prüfmöglichkeiten für solche Fälle erweitert. Ziel beider Initiativen: Zugriffe und Einflussmöglichkeiten von außen auf sensible Infrastrukturen wie Energienetze oder sicherheitsrelevante Bereiche sollen verhindert werden.
 
 
mehr lesen »
 
 
 
Wohnen und Mobilität
 
Das Projekt »Wohnen leitet Mobilität« unterstützt und begleitet durch Wissenstransfer; Vernetzung und Austausch langfristige Prozesse zur Förderung nachhaltiger Mobilität am Wohnstandort. Wir möchten Sie auf die Dialogforen zum Zukunftsthema „Wohnen und Mobilität - Innovative Lösungen von Morgen“ aufmerksam machen. Der Bezirk Lichtenberg ist innerhalb der Region Berlin-Brandenburg Modellgebiet. Das zweite von insgesamt fünf Dialogforen in Berlin-Brandenburg widmet sich den Möglichkeiten ein (Elektro-)Fahrrad und Lastenradverleih im Wohnquartier zu organisieren und anzubieten.
 
 
mehr lesen »
 
 
Vorstand
 
Redakteur*innen für die Stachligen Argumente gesucht - bewerbt euch!
 
Liebe Freundinnen und Freunde,
Ihr habt Lust, eine Zeitung für alle Mitglieder der Grünen Partei zu konzipieren, zu planen und herauszugeben? Ihr habt Lust, Debatten anzustoßen und über die Grünen in Berlin in all ihren Facetten zu berichten? Dann solltet Ihr Euch für die Redaktion der „Stachligen Grünen Argumente“ bewerben.
Die "Stachligen Grünen Argumente" sind die Mitgliederzeitschrift des Landesverbandes Berlin von Bündnis 90/Die Grünen. Sie informieren über Landespolitik sowie Themen und Projekte der Grünen in Berlin. Erstellt werden die Stachligen von einer ehrenamtlichen Redaktion, die vom Landesausschuss gewählt wird.
Wer Lust hat, sich in die redaktionelle Arbeit einzubringen, Freude am Schreiben hat und Berliner Politik mit Engagement und Neugierde verfolgt, ist herzlich aufgefordert sich zu bewerben! Bereits gesammelte Erfahrungen im redaktionellen Bereich sind von Vorteil. Wir freuen uns, wenn Ihr uns vorab über Euer Interesse informiert - am besten formlos bis zum 11. März 2018 an Mirko (mirko.seffzig@gruene-berlin.de).
 
 
mehr lesen »
 
 
 
 
 
Aus Europa
 

Grüne Finanzmärkte: Grüne im Europäischen Parlament veröffentlichen ambitionierten Berichtsentwurf

"Jüngst haben wir den Entwurf eines Initiativberichts des Europäischen Parlaments zu nachhaltigen Finanzprodukten (Sustainable Finance) veröffentlicht. Er stammt aus der Feder der grünen Berichterstatterin des Europäischen Parlaments, Prof. Molly Scott Cato. Wir haben daran intensiv zusammengearbeitet und die Forderungen auch vor Veröffentlichung in einer gut besuchten öffentlichen Veranstaltung in Frankfurt/Main zur Diskussion gestellt."

Sven Giegold

Mehr
 


 
Termine
 
 
 
Montag, 5. März, 19 Uhr Kreisgeschäftsstelle, Münsterlandstraße 33

Mitgliederversammlung im KV Lichtenberg 

Schwerpunkt: Bildungspolitik
 
 
Donnerstag, 8. März, 19 Uhr Kreisgeschäftsstelle, Münsterlandstraße 33

Demo zum Internationalen Frauentag

Zusammen mit dem Bündnis Frauen*kampftag organisieren wir die Demo (Strecke: Hermannplatz-Oranienplatz). Wer uns bei der Durchführung unterstützen möchte (Fahrer*innen, Demo-Ordner*innen und Ansprechpartner*innen für evtl. Diskriminierungsfälle), melde sich bitte bei Anja Feth (anja.feth [a] gruene-berlin.de).
 
 
Donnerstag, 15. März, 17 Uhr              Max-Taut-Aula

Bezirksverordneten-Versammlung

Live-Stream unter: www.demokratielive.org
 
 
 
Donnerstag, 15. März, 18-20 Uhr Kreisgeschäftsstelle, Münsterlandstraße 33

Finissage

Die Ausstellung "Auf den ersten Blick anders" wird bei Anwesenheit der Ausstellungsmacher beendet.

 
Jobs
 
Die Heinrich-Böll-Stiftung hat verschiedene Stellen ausgeschrieben. Mehr
Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Schleswig-Holsteinischen Landtag sucht für die Zuarbeit für die Parlamentarische Geschäftsführerin und die Fraktionsvorsitzende zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine kompetente Unterstützung für das Vorstandsbüro.. Mehr
Bündnis 90/Die Grünen Brandenburg suchen zum 9. April 2018 eine*n Praktikant*in für die Landesgeschäftsstelle in Potsdam. Mehr
Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Brandenburger Landtag sucht ab sofort eine studentische Hilfskraft (m/w) für die Geschäftsstelle und Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Mehr
Antje Kapek, Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus von Berlin, sucht zum 1.4.2018 eine*n (studentische*n) Mitarbeiter*in für ihr Büro. Mehr
Stefan Gelbhaar MdB sucht für sein Abgeordnetenbüro in Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in für den Ausschuss Verkehr und digitale Infrastruktur. Mehr

Die Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen sucht schnellstmöglich ein/e Sachbearbeiter/in in der Finanzabteilung. Mehr

 
 
 
   
 
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Berlin Lichtenberg
Münsterlandstraße 33
10317 Berlin
T: 030 32 53 42 39
 
Facebook
 

 
Twitter
 
 
   
 

Keine weiteren Neuigkeiten mehr? Wenn Sie diese E-Mail (an: dwilske@web.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.